Große Haie, kleine Fische – Tag 13

G

Nach unserem ersten Tauchgang seit vielen Jahren fühlten wir uns bereits wie erfahrene Tiefseetaucher. Najaaa..eigentlich eher nicht. Was die Tauchschule jedoch nicht davon abhielt dies von uns zu denken. Oder es war ihr schlichtweg egal.. jedenfalls sollten wir an diesem Tag die gleichen Tauchgänge wie die Touristen mit Lizenz machen. Da kann doch gar nichts schief gehen, oder? Das dachten wir uns jedenfalls auch, und saßen nach einem erneut grausamen Frühstück am Morgen auf dem Boot, ohne genau verstanden zu haben was uns eigentlich erwartet. Ein wenig mulmig war uns dann zugegebenermaßen dann doch.

Wenig später stellte sich immerhin heraus, das wir den gleichen (schlechten) Tauchlehrer wie gestern zugeteilt bekamen, und dieser auch nur uns beide und eine weitere Urlauberin zu beaufsichtigen hatte. So waren wir wenig später erneut unter der Wasseroberfläche und konnten eine völlig andere Stelle des echt gut erhalten Korallenriffs beobachrnen, und gut 45 Minuten die Gegend erkunden.

Oben wieder angekommen wurde uns direkt angeboten in nur einer halben Stunde direkt unseren zweiten Tauchgang des Tages zu machen, da sich ein starkes Gewitter am Nachmittag abzeichnete. Leider schienen wir darüber hinaus das Tauchen einigermaßen gut gemacht zu haben. Denn unser Lehrer schickte uns diesmal mir der größeren “Hauptgruppe” unter Wasser. Dies sollte der mit Abstand Beste, wenn auch durch die sehr kurze Pause anatrebgenste Tauchgang werden. Zunächst tauchten wir das allererste Mal durch eine kleine Höhle im Riff. Das erste Mal über sich nicht mehr die Wasseroberfläche zu haben war ein super spannendes Gefühl. Darüber hinaus könnten wir bei diesem Tauchgang einen Ammenhai, einen Kofferfisch und einen Rochen sehen. Unser Glück brachte ein anderer erfahrener deutscher Taucher in der Gruppe nach dem auftauchen ganz gut auf den Punkt als er uns leicht belustigt mit einem deutlichen sarkastischen Unterton Frage, wozu er eigentlich nicht einen Schein gemacht hat, bei dem Glück was wir bei unseren Tauchgängen hatten. 😀

Zum Rest des Tages ist eigentlich nur noch zu sagen, dass wir anschließend eine ganze Weile im Zimmer am dösen waren, bevor wir im Sonnenuntergang ein letztes Mal in der Karibik baden gingen. Tauchen ist anstrengender als erwartet. Den Tauschschein werden wir dennoch sehr bald hoffentlich gemeinsam irgendwo machen! 🙂

Über den Autor

Kommentar hinzufügen

Kategorien