USA – Tag 11

U
Der Sonntag und Höhepunkt der San Francisco Pride kündigte sich bereits überall durch unzählige verkleidete und nur minimal bekleidete Besucher der Parade an. Gegen 10 Uhr führen ich und mein Host ins Stadtzentrum um uns die Parade anzusehen. Schon im Tunnel der Metro konnte man die ersten Bässe der lauten Musik erahnen. Über der Erde konnte man sich aufgrund der Menschenmengen praktisch gar nicht mehr bewegen. Irgendwie schafften wir es auf unerklärliche weise dennoch in die dritte Reihe..! 😀
Unzählige Menschenmengen strömten an uns auf Wagen, gezogenen Podesten oder zu Fuß vorbei. 
Am frühen Mittag entfernte ich mich, um meine letzten Tag in San Francisco ausklingen zu lassen. Bei all den Menschen war es nicht leicht, einen nicht so vollen Platz zu finden. Letztendlich saß ich einige zeit auf dem Union Square und stöberte noch ein wenig durch das Uhrenangebot von Macys, wo die Preise jedoch eher noch höher als in Deutschland waren. 
Dann wurde es leider schon so langsam Abend, sodass ich um halb sechs in Richtung Apartment aufbrach um es noch zum Waschsalon zu schaffen und meine Sachen für die frühe Abfahrt morgen vorzubereiten. Nachdem ich Grade so noch meine neuen Errungenschaften in ein Koffer gequetscht bekam, gab es noch eine leckere Suppe, eine nette Unterhaltung, und dann ging es schon ins Bett, da ich morgen mal wieder um 5 aufstehen muss.

Über den Autor

Kommentar hinzufügen

Kategorien